Sonntag, 13. März 2016

Die Wunschbox - Martyn Ford

Erscheinungsdatum: 18. Januar 2016
Übersetzer: Nadine Mannchen
Sprecher: Uve Teschner


Weitere Informationen
Stell dir vor, du könntest all deine Wünsche wahr werden lassen! Als Tim das erste Mal auf Professor Eisenstein und seine merkwürdige Kiste trifft, ahnt er nicht, was für eine wundersame Erfindung er in der Hand hält. Der schrullige Professor hat eine Wunschbox erschaffen: Alles, was man sich vorstellt, erscheint darin! Zum Beispiel Würstchen. Oder ein Raketenrucksack. Oder ein winzig kleines, sprechendes Äffchen namens Phil, das ganz verrückt nach Schokolade ist. Das coolste Spielzeug der Welt oder eine unberechenbare Gefahr? Plötzlich verschwindet der Professor spurlos und Tim macht sich auf die Suche nach ihm.

Meine Meinung

Tim langweilt sich im Hotel seiner Adoptiveltern. Er lebt wie ein Gast, für den es von Verboten und Hindernissen nur so wimmelt. Malen in der Lobby ist verboten, Essen aus der Küche stibitzen natürlich auch, ins oberste Stockwerk darf er auf keinen Fall und Gäste belästigen noch weniger.

Doch einer der Gäste, Professor Eisenstein mag Tim und lädt ihn zu sich ins Zimmer ein. Er zeigt ihm seine neueste Erfindung, eine geheimnisvolle Kiste voller Drähte, eine Wunschbox, die alles erschaffen kann, was Tim sich ausdenkt. Tim erdenkt sich einen neuen Freund, ein sprechendes Zwergseidenäffchen. Tim ist begeistert, aber der Professor fühlt sich bedroht. Er hat Angst, dass seine Erfindung in kriminelle Hände gerät. Als der Professor kurz darauf verschwindet, ohne sich von Tim zu verabschieden, begibt Tim sich auf die Suche nach ihm.

Das Hörbuch wird von Uve Teschner hervorragend in verschiedenen Stimmlagen gesprochen. Es ist immer klar, ob Tim, der Professor oder das Äffchen sprechen. Später, wenn mehr Personen hinzukommen, wird es ein wenig kniffliger, aber der Sprecher macht es dem Zuhörer leicht. Zusätzlich wird selbstverständlich auch durch den Text deutlich, wer gerade spricht.

Die Geschichte ist für Kinder ab zehn Jahren geeignet. Jüngere Kinder würden manches nicht verstehen und das Ende wäre vielleicht doch etwas schwer verdaulich und zu gewalttätig für sie.

Das Hörbuch hat mich ganz gut unterhalten, obwohl ich nicht gerade zur Zielgruppe gehöre. Es ist spannend, logisch aufgebaut und mit vielen interessanten Wendungen und Ideen. Für Kinder kann ich es auf jeden Fall wärmsten empfehlen.


Kurzbewertung für Eilige

Thema: Die Wunschbox und die Suche nach dem entführten Professor
Schreibstil: leicht verständlich
Kritik: keine
Gesamtbewertung: spannende Geschichte für Kinder ab 10 Jahren





Vielen Dank an Blogg Dein Buch und den Jumbo Verlag für "Die Wunschbox"



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen