Dienstag, 19. Januar 2016

Gemeinsam lesen 19.1.2016


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Die Nacht des Zorns - Fred Vargas (Seite 282)
Glühend steht die Sonne über Paris, als eine verängstigte Dame Kommissar Adamsberg aufsucht: Ihre Tochter Lina hat das „Wütende Heer“ gesehen – der Legende nach kündigt dieser Geisterzug Todesfälle an. Vier Opfer sah Lina in dem Heer, und als der erste Mann spurlos verschwindet, zögert Adamsberg nicht lange. Er bricht in die kühlen Wälder der Normandie auf, wie immer geleitet allein von seiner Intuition. Bevor er die Fährte jedoch aufnehmen kann, wird ein Anschlag auf einen einflussreichen Pariser Geschäftsmann verübt, man ruft ihn zurück. Kaum aber hat der Kommissar dem Städtchen Ordebec den Rücken gekehrt, erfüllt sich Linas Vision erneut. Adamsberg ist sicher: Jemand bedient sich des mittelalterlichen Mythos, um ungestört zu morden. Für den Kommissar beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Er will sein Stück Zucker", erklärte Adamsberg.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Vor ein paar Wochen habe ich "Das barmherzige Fallbein" von Fred Vargas gelesen und war am Anfang von diesem Buch etwas enttäuscht, weil beide Geschichten sich ähneln. Wieder lässt Adamsberg seine Mannschaft allein und widmet sich diesmal sogar einem ganz anderen Fall. Aber mittlerweile hat die Geschichte mich so gepackt, dass mir das vollkommen egal ist. Fred Vargas hat ein riesiges Talent, um auf eine besondere und nicht alltägliche Weise Bücher zu schreiben.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen