Donnerstag, 10. September 2015

Männer al dente - Michael Frey Dodillet

Erscheinungsdatum: 11. Mai 2015

Weitere Informationen
Die vier Freunde Alain, Rudi, Markus und Thomas sind sich einig: Wenn man die fünfzig überschritten hat, lässt man es ruhiger angehen. Leider haben sie die Rechnung ohne das Leben gemacht. Das kocht auch den härtesten Kerl weich! Seine halbwüchsigen Zwillinge treiben Alain zur Verzweiflung. Da kommt es wie gerufen, dass Freund Rudi in der Toskana eine alte Scheune renoviert. Ab ins »Bootcamp« mit den beiden, damit Rudi sie mal ordentlich erdet! Das geht so lange gut, bis Rudis Freundin Grazia aus heiterem Himmel zusammenklappt und er um das Leben seiner großen Liebe bangt. Klarer Fall, der Mann braucht Hilfe. Die Toskanamänner sind wieder unterwegs – und das Chaos reist mit.

Meine Meinung

Rudi arbeitet als Gipser in der Toskana und hat mit über fünfzig endlich die Liebe seines Lebens gefunden. Alain und Heike haben das längst hinter sich und mühen sich mit ihren nicht sehr pflegeleichten Zwillingen ab, die einen Unfug nach dem nächsten anstellen. Auch Thomas und Markus haben ihre Probleme, doch als in Italien ihre Hilfe gebraucht wird, sind sie sofort zur Stelle. Die Zwillinge sind nach einem Streit abgehauen, Rudis Freundin liegt auf der Intensivstation und seine Arbeit soll auch noch so schnell wie möglich fertig werden.

Die Geschichte an sich steht bei diesem Buch allerdings eher in Hintergrund. Es geht ums Loslassen der Kinder, um Rassismus, um Vertrauen, um Schule, um Abitur, um Vergangenheit, um Freundschaft und um die Individualität von jeder einzelnen Person. Es wird sehr viel diskutiert, manchmal kam mir das ein wenig aufgesetzt vor, es gab viele ewig lange Gespräche.

Wahrscheinlich hängt es damit zusammen, dass ich nicht wirklich zur Zielgruppe dieses Buches gehöre, dass mich dieses Buch nicht angesprochen hat. Ich bin weder über fünfzig, nicht sehr männlich und auch kein Waldorfschüler, wahrscheinlich konnten deshalb viele Witze mich nicht erreichen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen