Freitag, 17. April 2015

Bärenstarke Kinderkost - Verbraucherzentrale

Erscheinungsdatum: 17. März 2015

Weitere Informationen

Kurze Zusammenfassung

Unser Klassiker der Kinderernährung erscheint in der 13. Auflage im neuen Gewand: Die Illustratorin Katrin Wiehle hat einen sympathischen Bären entworfen, der durch das Buch führt und Mut macht, auf dem Weg zu einer gesunden Ernährung für die ganze Familie. Die »Bärenstarke Kinderkost« erläutert, was und wie viel Kinder wirklich brauchen und wie man gesunde, abwechslungsreiche und vor allem leckere Gerichte ohne viel Aufwand auf den Tisch bringt.


Meine Meinung


"Bärenstarke Kinderkost" informiert Eltern und Erzieher über die verschiedensten Lebensmittel. Wieviel braucht das Kind, ist es zu dünn oder zu dick, welche Lebensmittel sind gesund, welche sollte man eher meiden, wie lagert man die Lebensmittel, was können Kinder in der Küche mithelfen und braucht man spezielle Lebensmittel für Kinder.
Die zweite Hälfte des Buches bietet eine Auswahl an Rezepten, aufgeteilt in Frühstück, Salate, Hauptgerichte, Desserts, Kuchen und Getränke. Zu jedem Rezept gibt es Angaben über Energie, Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß und Ballaststoffe. Leider ist das ganze Buch ohne Fotos. Wenn man für Kindern kocht, kocht man ganz oft auch zusammen mit Kindern, die sich unter "Pfannkuchen-Calzone" oder "Bärenstarken Wraps" nichts vorstellen können. Da hätten Bilder geholfen, auch um gemeinsam mit den Kindern auszuwählen, was sie kochen und essen möchten. Mittlerweile ist es auch möglich Fotos auf Recyclingpapier zu drucken.

Die Rezepte sind in kurzer Zeit machbar, leicht verständlich, ohne exotische oder teure Zutaten. Zu vielen Rezepten gibt es Tipps, wie man die Rezepte abwandeln kann. Es gibt viele gute Ideen wie man Kindern gesunde Kost schmackhaft und abwechslungsreich anbieten kann. Ein bisschen besser hätten die Autoren auf den Fettgehalt aufpassen können. Der Apfelkuchen vom Blech mit 250g Butter ist sicher ganz lecker, allerdings kein gutes Beispiel von gesunder Ernährung, genau wie die viele Sahne in den Suppen oder die Nuss-Nougatcreme zum Frühstück.

Wer schon Erfahrung in der Küche hat, selbst wenn er nicht extra für Kinder gekocht hat, dem bietet dieses Buch nicht viel Neues."Bärenstarke Kinderkost" ist empfehlenswert für Eltern, die gleichzeitig auch Kochanfänger sind. Sie erhalten mit diesem Buch viele Informationen über die gesunde Ernährung und Rezeptideen, die sich leicht nachkochen lassen.





Vielen Dank an Blogg Dein Buch und die Verbraucherzentrale für das Buch "Bärenstarke Kinderkost"





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen