Montag, 16. März 2015

Montagsfrage: Was war bei euch die längste Phase, in der ihr nicht gelesen habt?



Das ist eine Frage, bei der ich wieder sehr viele Probleme habe, sie zu beantworten und dabei mehr als einen Satz zu schreiben. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte noch nie eine längere Phase, in der ich nicht gelesen habe. Natürlich lese ich phasenweise mehr oder weniger Gescheites, manchmal sind es nur Zeitschriften, Zeitungen oder Comics, aber überhaupt nichts lesen, das geht gar nicht.


Die Montagsfrage wird jede Woche von Buchfresserchen gestellt.

Kommentare :

  1. Geht mir genauso: Sowohl was das Lesen angeht als auch was die sehr kurze Montagsantwort angeht :)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Das ist doch schön, wenn du keine längeren Leseflauten hast! Bei mir waren es mal 4 Jahre, in denen verschiedene Dinge zusammenkamen, so dass ich nicht Lesen konnte oder wollte, und das war ätzend. ;-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bei dir im Blog gelesen, da kann ich mich wirklich glücklich schätzen. Alles Gute dir!
      Lg Lara

      Löschen
  3. Oh also bei mir gibt es schon öfters Phasen, wo ich schonmal ein ganzen Monat nicht lese, in dem anderen aber dann 10 Bücher hintereinander verschlinge xD
    Ui du hast Skoobe? Was hälst du denn davon? ^-^ Ich wurde heute nämlich zum Testen angeschrieben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment bin ich ganz begeistert und ich habe noch für mindestens ein Jahr Bücher zu lesen. Und jeden Donnerstag kommen welche dazu.
      Ein Test lohnt sich, würde ich sagen.
      Lg Lara

      Löschen
    2. Das klingt echt gut (:
      Und ich finde die Themen auf Buchblogs sind nun einmal ähnlich, aber trotzdem sind die Post nicht alle schlecht, blöd oder sonstiges ^-^

      Löschen
  4. Also... gar nichts lesen geht ja sowieso nicht. Aber am wenigsten Bücher gelesen habe ich während meiner Ausbildung. Ich fand einfach zu selten Zeit und vorallem Ruhe dafür. :/ So blieb es dann doch eher bei Zeitschriften oder auch mal Fachbüchern, aber das war's auch schon. -.-"
    ____________

    Vielen lieben Dank, Lara. :D Den Schmuck fand ich ja auch besonders toll und das Kleid werde ich mir später auch mal kaufen. ;) Aber nicht jetzt, wo meine Kleidergrößen noch schrumpfen. Wäre ja schade. ^^

    Die 4 Tage Migräne waren beinahe ohne Pause ja. Es gab schon mal die ein oder andere Stunde in der es nur Kopfschmerzen waren, aber an sich blieb es bei der Migräne. Die Auswirkungen (wie Lichtempfindlichkeit, Übelkeit, etc.) blieben auch während den reinen "Kopfschmerzstunden" erhalten. Es ebbte also eigentlich nur der Schmerz, für kurze Zeit, ab.
    Es scheint jetzt aber auch schon besser zu sein. Wie sagte eine Freundin vorhin zu mir: "Dann beginnt jetzt der Frühling!" ^^ Ich bin halt ein kleiner Wetterfrosch. *haha* Aber danke für den Tipp, ich werde bei meinem Arzttermin mal nachfragen ob er mir einen Neurologen empfehlen kann. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen