Montag, 19. Januar 2015

Montagsfrage: Mit welchem Ende einer Geschichte warst du zuletzt gar nicht einverstanden und warum?


Ich habe meine Bewertungen der letzten Zeit durchgeschaut und ich habe kein Buch gefunden, bei dem mir als Leser ein besseres Ende eingefallen wäre als dem Autor. Manche Bücher waren zwar schlecht, doch ein anderes Ende hätte es auch nicht mehr gerettet. Wenn ein Buch zu 80% schlecht ist, dann ist der Schluss mir reichlich egal. Der allerbeste Schluss kann aus einem schlechten Buch kein Gutes zaubern.
Auch wenn es nicht gefragt war, habe ich beim Stöbern ein Buch gefunden, bei dem der gute Schluss das gute Buch noch besser gemacht hat: Das Mädchen mit den blauen Augen von Michel Bussi.

Die Montagsfrage wird jede Woche von Buchfresserchen gestellt.

Kommentare :

  1. Guten Morgen,

    das ist auch mein Problem gewesen. Meistens gefällt mir das Ende eines Buches nicht, wenn ich das Buch sowieso schon nicht gut fand und selbst dann hätte ein anderes Ende das Buch nicht gerettet.

    Liebe Grüße,
    Yunika

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, bei einem schlechten Buch kann auch kein noch so gutes Ende mehr helfen :D

    LG
    Filia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pech für den Autor! ;)
      Ich stöbere grade auf deinem Blog, der ist sehr schön gestaltet! :)
      Lg Lara

      Löschen
  3. Das ist eine ziemlich schwere Frage... ich habe in letzter Zeit zwar viele Bücher gelesen, aber keines hatte ein wirklich schlechtes Ende und bei Reihen muss man ja immer das Gesamte betrachten. Hm...
    Höchstens in dem Gruselabenteuerbuch. Da war eine Kurzgeschichte drin, bei der ich am Ende gar nicht zufrieden war obwohl sie so gut begonnen hatte. :/
    Aber du hast absolut Recht. Ein Buch das einen vor dem Ende schon nicht gefallen hat, kann sich durch kein gutes Ende mehr retten. Da gilt für mich dann immer dieses Zitat: „Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite: die letzte!“ von John Osborne. ;)
    ___

    Dachte ich mir irgendwie auch, als ich die beiden Gesichter im Vergleich gesehen habe. xD Ich glaube man stellt sich den Berufsfotografen spektakulärer vor, als er tatsächlich ist, aber es ist definitiv ein schöner Beruf. ;)

    LG Shanee

    AntwortenLöschen