Donnerstag, 4. Dezember 2014

Der Blinde von Sevilla - Robert Wilson

Erscheinungsdatum: 21. Oktober 2013

http://www.randomhouse.de/Presse/Taschenbuch/Der-Blinde-von-Sevilla-Roman/Robert-Wilson/pr442815.rhd?pub=4000&men=783&mid=5

Über den Autor

Robert Wilson, 1957 in England geboren, studierte an der Universität von Oxford. Er lebt abwechselnd in England, Spanien und Portugal. Spätestens seit dem Roman "Tod in Lissabon", für den er den Gold Dagger Award und den Deutschen Krimi-Preis erhielt, wird er als "einer der besten Thrillerautoren der Welt" (The New York Times) gefeiert.

Kurze Zusammenfassung

Der erste Fall für Che finspektor Javier Falcón als Neuveröffentlichung
Während man in Sevilla die Semana Santa feiert, ist Inspektor Javier Falcón mit einem äußerst grausamen Mordfall beschäftigt. Ein Restaurantbesitzer wird tot aufgefunden - an einen Stuhl gefesselt und gestorben an den Verletzungen, die er sich zufügte, als sein Mörder ihn zwang, ein Video anzuschauen. Was so unvorstellbar Schreckliches hat das Opfer gesehen? Bei den Nachforschungen entdeckt Falcón nicht nur, dass sein verstorbener Vater in den Fall verwickelt ist, sondern dass er selbst bald das nächste Mordopfer werden könnte. Kann ihm da noch der Blinde helfen, der ihm mit angeblich prophetischer Gabe zur Seite steht ...?

Meine Meinung

"Der Blinde von Sevilla" erzählt vom grausamen Mord an einem Geschäftsmann. An einen Stuhl festgebunden wurden ihm die Augenlider abgeschnitten um ihn zu zwingen etwas anzusehen. Falcóns Ermittlungen treten auf der Stelle, seine persönliche Vergangenheit setzt ihm zu. Es geht ihm schlecht, er kann nicht mehr schlafen, hat Herzrasen.
Mehr und mehr wird aus dem spannenden Krimi zusätzlich eine packende Geschichte der Familie Falcón, gespickt mit vielen geschichtlichen Einzelheiten und zusätzlichen Fragen. Was hat Falcóns Vater in Tanger erlebt? Warum war er unfähig weitere Aktbilder zu malen? Was hat Jimenez so erschrocken, dass er Hals über Kopf aus Tanger geflohen ist?

Dieser Krimi hebt sich vom Durchschnitt ab, weil nicht wie gewöhnlich oberflächlich nach dem Mörder oder dem Mordmotiv gesucht wird, sondern auf mehreren Zeitebenen Spannung aufgebaut wird. Stellenweise wird das Buch recht schwer verdaulich und ist nichts für schwache Nerven.

Die Recherchearbeit für dieses Buch ist bewundernswert, der Autor hat keine Mühe gescheut sich intensiv mit den verschiedensten Themen zu befassen: Sevilla mit seine Traditionen und Gebräuchen, Tanger, der spanische Bürgerkrieg, Kämpfe in Russland, Stierkämpfe ...
Sehr gut gefallen haben mir auch die vielen spanischen Wörter, die immer wieder einfließen. Nur die Straßennamen von Sevilla sind etwas überflüssig. Das ist nur interessant für Leser die sich sehr gut in dieser Stadt auskennen.

"Der Blinde von Sevilla" ist ein intelligent geschriebener Krimi der auf zwei Zeitebenen spielt. Ich kann ihn nur empfehlen.


Weitere Bücher von Robert Wilson

Die Toten von Santa Clara
Die Maske des Bösen
Andalusisches Requiem
Tod in Lissabon
Das verdreckte Gesicht
Stirb für mich
Instruments of Darkness
The Big Killing
Blood is Dirt
A Darkening Stain

Kommentare :

  1. Also dieser Krimi klingt wirklich unglaublich interessant. O.O Mensch... wenn ich mir alle Bücher kaufen würde, die ich auf deinem Blog so finde und für mich interessant klingen, dann würde mein SuB auch ständig wachsen, wachsen, wachsen. Ich käme gar nicht hinterher. *haha*

    Ups... ein kleiner Fehlerteufel: Unten steht Autorin, obwohl es ein Autor ist. ;)

    Ja wirklich sehr lecker. Und vielen Dank für das Foto-Lob. ^^ Also ich finde ja, dass es gar nicht so wild ist, wenn man erst mal angefangen hat, gleich mehrere zu machen. Wobei es natürlich auch immer darauf ankommt wie VIELE Plätzchen gebacken werden. :D

    AntwortenLöschen
  2. Danke, den Fehler hätte ich in 100 Jahren nicht bemerkt :) Mit Backen habe ich immer noch nicht angefangen.
    Lg Lara

    AntwortenLöschen