Freitag, 29. August 2014

[Kolumne] Meine glücklichen Mitmenschen

Heute morgen, auf der Fahrt zu Supermarkt, als an einer roten Ampel aus dem Nichts heftige Gefechte zwischen meinen Kindern ausbrachen, habe ich an die vielen begeisterten Ferienberichte gedacht. Meine Kollegen und Kolleginnen hatten alle einen tollen Urlaub und das trotz Regen, trotz Stau und trotz Kinder.

Auf mein erstauntes Nachfragen hin, kamen Antworten wie: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Oder im Stau kann man doch wunderbar andere Menschen beobachten und sich im Auto die Zeit mit Singen verbringen. Und Kinder sind eben Kinder. Kein Problem!

Warum bin ich nicht so locker? Meine Kinder nerven. Ehrlich! Vor allem bei Regen und im Stau. Allein die Vorstellung, mit meiner Familie 15 Stunden im Auto nach Italien zu fahren, beschert mir Alpträume und nach einem Campingurlaub im strömenden Regen würde ich dringend psychiatrische Behandlung brauchen.

Etwas niedergeschlagen hat mich die Erkenntnis, dass anscheinend ich die Einzige war, die immer etwas zu meckern hat. Letztes Jahr im All-Inclusive Urlaub mussten wir die Kellner förmlich auf den Knien anbetteln, um etwas zu Trinken zu bekommen, was dann meist eine halbe Stunden nach dem Essen eintraf. Und um Punkt acht Uhr klatschte der Oberkellner in die Hände und in Sekundenschnelle erschienen wie durch ein Wunder unzählige Helfer, die alles Essbare vom Buffet verschwinden ließen. Passieren solche Sachen nur uns?

Ein Besuch bei meiner Oma und ein Blick auf ihren Kalenderspruch des Monats lüfteten schließlich das Geheimnis:
Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind. (Charles de Montesquieu)

Da passt natürlich kein misslungener Urlaub, der die Idylle des perfekten Glücks stört. Gut zu wissen! Nächstes Jahr fahren wir auch wieder in Urlaub. Und ich werde danach alle mit meinen schlechten Erlebnissen beglücken. Ich freue mich drauf.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen