Dienstag, 29. Juli 2014

Shades of Grey - Befreite Lust - E.L. James

Mrs und Mr Grey verbringen ihre Flitterwochen in Europa und wie gewohnt kann Mrs Grey mal wieder nicht gehorchen und verärgert ihren Ehemann. Auch zurück zu Hause kann Mr Grey von einer devoten Ehefrau nur träumen. Mrs Grey macht genau was sie will.

Für einen Erotikroman gab es in Band drei nur noch sehr wenig Erotik, dafür umso mehr Seifenoper. Die Autorin hat zwar inzwischen gelernt, was Zeitsprünge sind, aber es hat noch niemand ihr beigebracht, wie man wirklich Spannung aufbaut. Trotzdem macht es Spass zu lesen, was Frau James schreibt.

Sehr gut fand ich die Idee, im Anhang noch einmal aus der Sicht von Christian Grey zu erzählen. Am Anfang von Band 1 hätte Ana mitsamt der ganzen Leserschaft die Flucht ergriffen, wenn sie von diesen Gedanken gewusst hätten. Aber nach 3 Büchern waren alle abgehärtet genug, um endlich mal in den Kopf von Mr Grey zu schlüpfen.

Auch das Ende hat mir gefallen. Es schließt die Trilogie definitiv ab, ohne noch Türchen und Hoffnung auf ein Band 4 zu lassen.

Shades of Grey hat mich trotz aller Mängel ausgezeichnet unterhalten. Schade, dass es schon vorbei ist!

Aber man könnte Mr Grey und seine liebe Ehefrau ja mal besuchen. Vielleicht im Escala in Seattle:
http://www.escalabuilding.com

Bei Gelegenheit könnte man wohnen, wie die Greys im Heathman in Portland:
http://portland.heathmanhotel.com/?changemode=full

Mr Greys Musik, bei Bedarf:
http://www.eljamesauthor.com/gallery/soundtracks/

Mr Greys Weine, allerdings ohne Preis:
http://www.eljamesauthor.com/gallery/wine-lists/


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen