Montag, 9. Juni 2014

MONTAGSFRAGE // HÖRBÜCHER GEKÜRZT ODER UNGEKÜRZT?



Gekürzt, unbedingt und so viel wie möglich. Ich lese selbst viel schneller als ein Hörbuchsprecher vorlesen kann, deshalb bin ich ungeduldig und mag es nicht, wenn er von unnötigen Details oder Landschaftsbeschreibungen liest. Hörbücher mit mehr als 6 CDs oder die über 7 Stunden dauern lasse ich gleich in der Bibliothek. Angst, etwas zu verpassen habe ich nicht, weil ich bei Hörbüchern nicht zu tiefsinnigen Romanen oder komplizierten Krimis greife. Die lese ich lieber, weil ich da bei Bedarf zurückblättern und nachlesen kann.

Die Montagsfrage gibt es immer Montags auf dem Blog Libromanie. Wer auch was dazu sagen möchte, kann das eine Woche lang tun.

Kommentare :

  1. Das mit der Ungeduld kann ich absolut nachvollziehen ;)
    Trotzdem siegt bei mir die Angst, etwas zu verpassen oder besser gesagt, greife ich meist gleich direkt zum Buch. Denn Hörbücher sind toll, aber Bücher selbst sind eine ganz andere Liga.

    Liebe Grüße
    Smarty

    AntwortenLöschen
  2. Hörbücher sind auch bei mir eher die Ausnahme. Ich blättere viel zu gerne vor und zurück, und lese Seiten ein paar Mal.
    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  3. Hörbücher sollten eigentlich immer ungekürzt sein. Vor allem aber, wenn man das Buch schon einmal gelesen hat, kann ein gekürztes Hörbuch eine herbe Enttäuschung sein. Deshalb achte ich darauf, dass es sich um eine ungekürzte Fassung handelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entweder Hörbuch oder Buch. Beides geht bei mir sowieso nicht. Ich möchte statt einer Wiederholung lieber eine neue Geschichte hören oder lesen.
      Liebe Grüsse
      Lara

      Löschen